Hy-Nets Projekt erfolgreich abgeschlossen

21.05.2019
Forschungsprojekt Hy-Nets Urheberrecht: dSPACE GmbH  

Das vom Land NRW geförderte Hy-Nets-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen.


Intelligente Tools sparen Energie und reduzieren damit die Emissionen. Dies ist das Ergebnis des Forschungsprojektes ‘Hy-Nets – Efficient Hybrid Propulsion using Vehicular Communication’. Das Forschungsprojekt wurde Mitte 2016 von dSPACE, der DENSO AUTOMOTIVE Deutschland GmbH, der RWTH Aachen und der Universität Paderborn gestartet. Es wurde aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert. Die im Rahmen des Projekts entwickelte Toolkette zeigte, dass mit den von der RWTH Aachen entwickelten prädiktiven Regelalgorithmen Energieeinsparungen von bis zu 32 Prozent erreicht werden können. Außerdem reduziert es die Stillstandszeiten an Ampeln. Daten aus der vehicle-to-everything (V2X)-Kommunikation und aus der Cloud wurden für energieeffiziente Fahrten mit möglichst wenigen Ampelstopps genutzt. Die Probefahrten wurden auf einer virtuellen Strecke durch die Stadt Paderborn in direkter Nähe zum Konsortialführer dSPACE durchgeführt.
Ziel des Projekts war es, mehrere bisher unabhängig voneinander betrachtete Themen der Fahrzeugtechnik zu bündeln, um neue Effizienzpotenziale bei der Entwicklung von Hybridfahrzeugen zu erschließen. Die Stadt Paderborn und das Ingenieurbüro Geiger & Hamburgier (IGH) unterstützten das Projekt als assoziierte Partner.

Weitere Informationen

Hy-Nets Projektbeschreibung