CONNECDT

  CONNECDT Logo
 
 

Aufgrund der Abweichung der Treibhausgas- und Schadstoffemissionen unter Labor- und Realbedingungen von Personenfahrzeugen hat die europäische Komission strengere Grenzwerte und das RDE Testverfahren für die Zulassung zukünftiger Fahrzeuge verabschiedet. Daher erhalten neuartige Methoden für die virtuelle Entwicklung und Optimierung von konventionellen und alternativen Antrieben stetig steigende Relevanz.

In diesem Projektvorhaben wird eine Software für die echtzeitfähige Emissionsvorhersage basierend auf detailierter Chemie in einer innovativen Hardware-in-the-Loop Umgebung erarbeitet. Um eine schnelle und genaue Vorhersage von Partikelemissionen zu ermöglichen, wird ein Rußmodell für die tabulierte Chemie entwickelt. Ziel ist dabei, die Emissionsbildung echtzeitfähig unter allen Betriebsbedingungen berechnen zu können. Das Verbrennungsmodell wird eine Co-Simulation zur vollständigen Antriebsstrangsimulation integriert. Hierzu wird die eine Functional-Mockup-Interface Schnittstelle entwickelt. Schließlich werden die Modelle in einer Hardware-in-the-Loop Umgebung mit einem realen Steuergerät in definierten Testfällen validiert.

 

Projektpartner

 
 

Fördergeber

Logo ZIM und BMWi